Wo ist die Pfalz am schönsten?

Wo ist die Pfalz am schönsten?

Im Südwesten Deutschlands gelegen, umfasst die Pfalz mehr als 5.400 Quadratkilometer, auf denen gut 1,4 Millionen Menschen leben. Während Vorder- und Südpfalz als Teil der Oberrheinischen Tiefebene vom Weinbau geprägt sind, ist die Landschaft der Nord- und Westpfalz von bewaldeten Hügeln geprägt. Neben ihrer natürlichen Schönheit haben die verschiedenen Landschaften außerdem jede Menge Sehenswürdigkeiten zu bieten.

Viele Gäste fragen uns: Wo ist die Pfalz am schönsten? Diese Frage möchten wir heute in unserem Blog beantworten.

Pfalz – Wo ist es am schönsten?

Mit dem Speyerer Dom ist eine von ihnen sogar Teil des Weltkulturerbes der UNESCO. Weiterhin gibt es eine große Zahl von Burgen und Schlössern, wie etwa das Hambacher Schloss, wo das berühmte Hambacher Fest stattfand oder der Trifels bei Annweiler, auf dem zur Zeit der Staufer die Reichsinsignien aufbewahrt wurden.

1. Die Mandelblüte in der Pfalz erleben

Mit die schönste Gelegenheit für eine Reise in und durch die Pfalz ist die Zeit der Mandelblüte, welche sich über mehrere Wochen im März und April erstreckt. Während in vielen anderen Gegenden Deutschlands die Natur in dieser Phase noch nicht wirklich zu neuem Leben erwacht ist, grünt und blüht es in der Pfalz bereits wieder in Feld und Flur. Auch die Temperaturen laden im Frühjahr wieder zu Radfahren mit dem E-Bike ein. Für Touren dieser Art gibt es in der Pfalz eine Vielzahl von interessanten Zielen unterschiedlichster Art.

2. Die Deutsche Weinstraße

Mit gut 23.000 Hektar Anbaufläche ist die Pfalz nach Rheinhessen das zweitgrößte Weinbaugebiet Deutschlands. Außerdem findet dort mit dem Dürkheimer Wurstmarkt das größte Weinfest der Welt statt. Hatte die Region früher den Ruf, mehr als Masse statt Klasse zu produzieren, genießen viele ihrer Lagen bei Kennern inzwischen einen exzellenten Ruf. In Kombination mit der gepflegten Gastlichkeit in den Restaurants der Vorder- und Südpfalz wird die Radtour zur Zeit der Mandelblüte auch zu einem kulinarischen Erlebnis. Eines der schönsten Ziele in diesem Teil der Pfalz ist Dörrenbach. Bekannt als „Dornröschen der Pfalz“ wurde es aufgrund seiner romantischen Architektur bereits 1975 zum schönsten Dorf der Südlichen Weinstraße erklärt. Wem es dagegen in Sachen Einkehr vor allem um eine möglichst große Auswahl geht, der kommt im Bereich der Südlichen Weinstraße nicht um Landau herum.

3. Der Pfälzer Wald

Die Pfalz hat jedoch weit mehr zu bieten als Winzer und Rebenhänge. Für viele Menschen ist der Pfälzer Wald mit seinen vielen romantischen Ruinen und gut ausgebauten Wanderwegen das schönste unter den deutschen Mittelgebirgen. Deutlich wird dies etwa im Dahner Felsenland sowie im daran anschließenden Moosbachtal mit seiner besonders vielfältigen Flora und Fauna. Ein Naturphänomen eigener Art ist der Hinterweidenthaler Teufelstisch, dessen Form tatsächlich an einen Tisch oder auch einen Pilz erinnert. Dieser ist vor allem bei einer E-Bike Tour mit Kindern ein besonders schönes Ziel, weil 2009 in unmittelbarer Nachbarschaft der Erlebnispark Teufelstisch eröffnet wurde. Dieser bietet bei freiem Eintritt unter anderem eine Riesenrutsche und eine Seilbahn.

4. Jenseits der Sehenswürdigkeiten

Ihren besonderen Zauber entfaltet die Pfalz jedoch regelmäßig abseits ihrer vielen Sehenswürdigkeiten, wo man Weinberge und Hügel im Vorbeifahren auf dem Rad einfach auf sich wirken lassen kann. Kommt im Frühjahr die rosafarbene Pracht der Mandelblüte hinzu, gibt es kaum eine schönere Möglichkeit, Zeit im Freien auf dem E-Bike zu verbringen. Insofern beantwortet sich die eingangs gestellte Frage im Grunde dergestalt, dass es eigentlich überall in der Pfalz am schönsten ist.

Wo finden Sie die Pfalz am schönsten? Wir freuen uns auf Ihren Kommentar unter diesem Blogartikel!

How useful was this post?

Click on a star to rate it!

Average rating / 5. Vote count:

We are sorry that this post was not useful for you!

Let us improve this post!