Wo sind die schönsten Radwege in der Pfalz?

Im südwestlichsten Zipfel Deutschlands ist das Radfahren ein faszinierendes Erlebnis. Beim Genussradeln durch traumhafte Flusstäler mit malerischen Weinorten präsentiert sich die Pfalz von ihrer kulturellen und landschaftlichen Vielfalt. Mit dem E-Bike leichter bewältigen lassen sich anspruchsvolle Radtouren im Pfälzer Bergland und Naturpark Pfälzerwald. Doch Wo sind die schönsten Radwege in der Pfalz?

Welches sind die schönsten Radwege in der Pfalz?

Als besonders familienfreundliche Fahrradroute in der Pfalz erweist sich der Glan-Blies-Radweg. Auf einer weitestgehend ebenen Strecke radeln große und kleine Radfans vom östlichen Saarland bis in die nördliche Pfalz. Die verkehrsfreie Route verläuft auf 130 Kilometern Länge größtenteils entlang stillgelegter Bahntrassen. Bei Ermüdungserscheinungen lässt sich ein Stück des Weges sogar per Draisine zurücklegen.

Wer entlang der Flüsse Glan und Blies nur den rheinland-pfälzischen Abschnitt des Radweges befahren möchte, ist zwischen Waldmohr und Altenglan auf 30 Kilometern Länge unterwegs. Dem einstigen Streckenverlauf der Glantalbahn folgend, lohnt sich ein Abstecher zum Ohmbachsee und Diamantschleifermuseum. Bereits mehrfach als Qualitätsroute ausgezeichnet, ist der Glan-Blies-Radweg ans Bahnnetz und weitere Radstrecken angeschlossen.

Unter den bedeutenden europäischen Fernradwegen durchquert der Rheinradweg Euro Velo 15 die Pfalz. Die Premiumroute begeistert mit einer einzigartigen Kulturlandschaft. Neben mittelalterlichen Städten, imposanten Burgen und steilen Rebhängen zählen drei Welterbestätten zu den Glanzlichtern der Strecke. Eine Entdeckungsreise von Dom Speyer, Oberes Mittelrheintal und Limes Reinbrohl lohnt sich.

Zu den schönsten Etappen auf dem Rheinradweg gehört die Route zwischen Bingen und Remagen. Der ufernahe und ebene Verlauf eignet sich für eine Radtour mit Kindern. Entlang der Strecke können Aktive mit ihrem Rad im Bedarfsfall auf die Beförderung von Rheinschiff und Bahn umsteigen. Oder die Reise auf einem anderen Radweg fortsetzen.

Puren Genuss bietet der Radweg Deutsche Weinstraße. Auf 97 Kilometern Länge führt die anspruchsvolle Strecke durch eines der landesweit größten Rieslinganbaugebiete. Zur Verkostung edler Tropfen lädt am Etappenziel die einmalige Atmosphäre uriger Weinstuben ein. Im steten Auf und Ab der Landschaft ist reichlich Kondition gefragt. Der aussichtsreichen Hauptroute folgen Radfahrer abseits verkehrsreicher Straßen.

Von der Rheinebene bis zum Pfälzerwald ist die sportliche Radtour mit der Bahn kombinierbar. Im Verlauf liegen mehrere Bahnhöfe. Der Radweg Deutsche Weinstraße beginnt im pfälzischen Bockenheim und endet im elsässischen Wissembourgh. Aufgrund der erheblichen Steigungen ist ein Pedelec empfehlenswert. Wem diese Tour allein nicht reicht, fährt einfach auf dem Kraut & Rüben Radweg weiter.

Ein erlebnisreiches Fahrvergnügen hält der Pfälzer-Land-Radweg bereit. Für den Familienausflug mit Kindern ist der Streckenabschnitt zwischen Weilerbach und Reichenbach-Steegen optimal. Am Etappenziel lädt der Bike Inn Spielplatz mit Streichelzoo zu einer ausgiebigen Pause ein. Wer die leichte bis mittelschwere Tour auf einer Gesamtlänge von 48 Kilometern erleben möchte, trifft auf Heidelandschaft, Bachtäler und Aussichtspunkte.

Attraktionen wie Schwimmbad Bosenbach und Kletterwald Schwedelbach bringen Kinderaugen zum Leuchten. In Otterbach können Motorsportfans das Motorradmuseum besuchen. Kunstliebhaber zieht es auf dem Pfälzer Land Radweg in die Abteikirche Otterberg. Das Naturschutzgebiet Mehlinger Heide ist für ein Parfüm- und Zirkusmuseum bekannt. Unterwegs kann auf den Lautertal Radweg gewechselt werden.

Aktiv in die Pedalen treten sportlich Ambitionierte auf der Kurpfalzachse. Die Radreise von mittlerer Schwierigkeit beginnt im Biosphärenreservat Pfälzerwald-Nordvogesen, Deutschlands größtes zusammenhängendes Waldgebiet. Naturschauspiele wie das Karlstal oder der Teufelstisch säumen den reizvollen Radweg.

Ab Neustadt folgt die 252 Kilometer lange Kurpfalzachse der Radroute Deutsche Weinstraße. In Bad Dürkheim können Aktivurlauber auf dem Salierradweg weiterfahren. Die Wein- und Kurstadt ist bekannt für Sehenswürdigkeiten wie das Gradierwerk „Saline“ und das Dürkheimer Fass. Vom Sattel aus entfalten Rheinebene und Neckartal ihren eigenen Charme. Rund um Heidelberg und Heilbronn laden vielseitige Erlebnispfade zu weiteren Entdeckungen ein.

Weitere schöne Pfalz-Radwege

Haben Sie schon einmal eine Radtour in der Pfalz unternommen? Welche Radwege in unserer Region gefallen Ihnen besonders gut. Wir freuen uns über Ihre Meinung: Gerne hinterlassen Sie einen Kommentar unter diesem Blogartikel!

Wie nützlich war dieser Beitrag?

Klicken Sie auf einen Stern, um ihn zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Stimmenzahl:

Es tut uns leid, dass dieser Beitrag für Sie nicht hilfreich war!

Lassen Sie uns diesen Beitrag verbessern!